Seite 3 von 3

Re: Rocky Mountain Chocolate Factory [RMCF]

BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 9:07 pm
von Jens
Ich sehe das Positiv macht die Marke bekannter. Feinkost Käfer verkauft in München und Umgebung auch einige Produkte über Supermärkte.

Re: Rocky Mountain Chocolate Factory [RMCF]

BeitragVerfasst: Sa Mai 31, 2014 2:20 pm
von Valueer
Die Meldung sieht gar nicht gut aus. Der Geschäftsbericht wurde nicht veröffentlicht, stattdessen die Nichtveröffentlichung bekanntgegeben, RMCF bleiben nun noch 14 Tage Zeit um den Bericht nachzureichen.
Sofern ich das mit meinem grottenschlechtem Englisch verstanden hab, geht es darum, dass eine Tochter Käufe in Höhe von ca. 10 Mio. $ getätigt hat. Diese werden nun untersucht, da man feststellen muss wie werthaltig diese sind.

Für mich klingt das allarmierend, dass eine Tochter so etwas tun kann. Hier müssten Kontrollen greifen.
Wir werden sehen, was dort gelaufen ist, jedenfalls nichts was zu meiner Zufriedenheit beiträgt.

Wie seht ihr das ganze (vielleicht hab ich mit meinen Englischkenntnissen das auch falsch interpretiert)?

Gruß
Valueer

Re: Rocky Mountain Chocolate Factory [RMCF]

BeitragVerfasst: Sa Mai 31, 2014 7:08 pm
von Ulrich
Hallo Valueer,

also den Bericht werden sie schon rausbekommen. Ist jetzt alles Spekulation,

Die Tochter U-Swirl wird Optionenscheine beenden und bietet Inhabern dieser Optionen an U-Swirl Aktien zu 60 US-Cents zu kaufen. Es handelt sich um 1005000 Optionen , sprich eine maximale Aktienverwässerung von 603 000 US$.

Die US-Börsenaufsicht hat jetzt bedenken, ob damit Alt-Aktionäre übermäßig "enteignet" werden. U-Swirl hat heute eine Marktkapitalisierung von fast 11 Millionen $, die Verwässerung liegt also nur bei unter 6%. Die eigentliche CashCow "Rocky Mountain" wird gar nicht angegriffen, es geht hier wohl lediglich um das Yoghurt-Geschäft, dass sich im Aufbau befindet.

Also Panik ist wohl nicht angebracht, da sich mit Rocky Mountain nichts ändern und Dividendenzahlungen etc. davon nicht beeinträchtigt werden. Abwarten :)

Re: Rocky Mountain Chocolate Factory [RMCF]

BeitragVerfasst: Do Jun 05, 2014 6:16 pm
von Jens
Das sieht doch ganz gut aus, oder seht ihr das anders?

http://www.finanznachrichten.de/nachric ... ar-256.htm

Re: Rocky Mountain Chocolate Factory [RMCF]

BeitragVerfasst: Fr Jun 06, 2014 11:25 pm
von Ulrich
Also war doch alles jetzt ganz gut.

Die Firma ist sehr solide mit viel freiem Cash und durch das Franchisemodel auch mit sehr niedrigem Risikopotential.

Soweit geht auch alles seine Wege und es konnten eigentlich auch überall (kleine Verbesserungen erreicht werden. Die Firma produziert weiter guten Cash, die Dividende ist sehr fest (aktuell 3,6%), Eigenkapitalsituation ist bärenstark.

Die Frage bei diesem Wert ist natürlich weiterhin wo das Wachstum herkommt. Wie man an dem Model sieht kann durch zusätzliche Franchisenehmer der Umsatz (ohne großen Kostenzuwachs) gesteigert werden.

Auch scheint Kellogg das Rocky Mountain Müsli jetzt in größerem Ausmaß als Dauerprodukt auszurollen. Dies könnte interessant sein, da Rocky Mountain hier wohl kaum Kosten hat, da ja Kellogg die Herstellung und den Vetreib macht. Kellogg ist natürlich der wesentlich Mächtigere in der Geschäftsbeziehung, aber Rocky Mountain hat auch nur 74 Mio $ Marktkap.

Die Große Frage ist für mich, ob das U-Swirl Konzept aufgeht. Soweit ich das versteht ist das Problem bei dem Frozen Yoghurt Konzept eben, dass dies ein Geschäft ist, welches nur in sehr großem Maßstab wirklich einen Sinn macht. Klar, die Leute kaufen sich so ein Yoghurt und sitzen dann da ewig im Laden und quatschen. In wie weit die Profitabilität durch Zusatzprodukte und größere Reichweite gesteigert werden kann, wer weiß.

Inzwischen hat U-Swirl ja fast 300 Läden als Franchise vergeben. Ob sich diese Zukäufe auszahlen, wir werdens sehen.

Re: Rocky Mountain Chocolate Factory [RMCF]

BeitragVerfasst: Mi Nov 12, 2014 2:19 pm
von emery
Hallo Zusammen,

RMCF hat gestern die Nachricht publiziert, dass im März 2015, sofern die Aktionäre auf der Hauptversammlung zustimmen, RMCF in eine "Delaware Corporation" (Holding nach dem Recht des Staates Delware) umgewandelt werden soll. Soll irgendwelche Finanzierungsvorteile bringen. Der Name RMCF soll dabei aber erhalten bleiben. Die Aktien werden aber eben umgewandelt und man erhält Holding Anteile.

https://finance.yahoo.com/news/rocky-mo ... 00910.html

Soweit so gut. Aber weiß jemand was das für deutsche Aktionäre für Folgen haben kann? Gerade in steuerlicher Hinsicht? Meiner Meinung hätten wir dann das Problem, dass die neuen Aktien, steuerlich als Sachausschüttung gewertet werden und komplett mit 25% versteuert werden müssen - wie kürzlich bei Apple und Google geschehen. Folglich müsste man vor der Umwandlung verkaufen und danach, wenn man möchte, wieder einsteigen.

Für ein paar Meinungen wäre ich sehr dankbar :-)

Viele Grüße
Daniel